Wo finde ich Informationen zur Bestimmung von Aluminium mit dem Küvettentest LCK301?

Dokument-ID

Dokument-ID TE9583

Version

Version 1.0

Status

Status Veröffentlicht

Veröffentlichungsdatum

Veröffentlichungsdatum 22.03.2018
Frage
Wo finde ich Informationen zur Bestimmung von Aluminium mit dem Küvettentest LCK301?
Zusammenfassung
Aluminiumbestimmung  mit dem Küvettentest LCK301
Antwort
Vor der Analyse mit dem Küvettentest noch einige Hinweise auf Mess - und Vertrauensbereich und Probenvorbereitung.

Prinzip:
Chromazurol S bildet mit Aluminium in schwach saurer acetatgepufferter Lösung einen grün gefärbten Farblack.

Anwendungsbereich:
Trinkwasser, Oberflächenwasser, Badewasser, Abwasser, Prozessanalytik

Messbereich:
Für die Aluminiumbestimmung mit dem Küvettentest steht Ihnen ein Messbereich zur Verfügung
LCK301: Messbereich 0,02-0,5 mg/l
Ein Probenaufschluss mit dem Crack -Set ist nicht möglich.

Probenvorbereitung:
Der pH-Wert der Probe muss zwischen 2,5-3,5 liegen. Der pH-Wert der Probe kann mit Salpetersäure eingestellt werden.
Höhere pH-Werte führen zu Ausfällungen bzw. Komplexierungen des Aluminiums und somit zu Minderbefunden.

Ergebnissicherheit:
LCA702 mit einer Standardlösung von 0,3 mgAl /l +/-0,02 mg/l
Qualitätszertifikat

Benötigtes Zubehör:
Neben einem HACH-Photometer und Pipetten benötigen Sie kein weiteres Sonderzubehör.

Störsubstanzen:
Hohe Konzentrationen an Schwermetallen (siehe Störionentabelle in der AV), sowie Fluorid, Phosphat  und seltenere Elemente wie Beryllium, Thorium, Titan, Zirkonium und Vanadium stören die Bestimmung.
Aluminiumoxihydrat und Aluminiumhydroxid werden nur teilweise erfasst.
Eine Plausibilitätsüberprüfung der Analyse sollte dann mit Hilfe von Verdünnungen und/oder Aufstockung durchgeführt werden.
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Wird gesendet...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Beim Senden ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie es erneut.