Wo finde ich Informationen zur Bestimmung von Cadmium mit dem Küvettentest LCK308?

Dokument-ID

Dokument-ID TE9849

Veröffentlichungsdatum

Veröffentlichungsdatum 03.05.2018
Frage
Wo finde ich Informationen zur Bestimmung von Cadmium mit dem Küvettentest LCK308?
Zusammenfassung
Bestimmung von Cadmium mit dem Küvettentest LCK308
Antwort
Messprinzip:
Cadion bildet mit Cadmium einen Komplex. Die Abnahme der Farbintensität des Cadions (von violett zu lachsrot) wird zur Bestimmung von Cadmium genutzt.

Anwendungsbereich:
Abwasser, Prozesskontrolle

Messbereich:
LCK306 : 0,02-0,3 mg/L Cd

Ergebnissicherheit, Standardkontrolle:
LCA702 : Standardkonzentration 0,2 mg/L Cd, Vertrauensbereich +/- 0,03 mg/L

Probenvorbereitung:
Zur Bestimmung von Cadmium muss die Probe klar und farblos sein. Gegebenfalls muß die Probe hierzu mit dem Crack-Set LCW902 vorbereitet werden.
Komplexgebundenes oder ungelöstes Cadmium wird beim LCK308 nicht mit erfasst. Um diese zu erfassen, muss ebenfalls ein Aufschluß mit dem Crack-Set  LCW902 durchgeführt werden.

mögliche Stöungen:
Höhere Calcium- und Magnesiumkonzentrationen (> als 50 mg/L Ca und Mg) stören die Analyse. Dann muss mit dem Calcium-Trenn-Set LCW903 gearbeitet werden.

Plausibilitätsprüfung:
Grundsätzlich sollte jede Bestimmung über eine Verdünnung und/oder Aufstockung der Probe überprüft werden.

Benötigtes Zubehör:
Um die Cadmium-Küvettentests auszuwerten, benötigen Sie ein HACH-Photometer, Pipetten, gegebenfalls Membranfilter, das Crack-Set und einen Thermostaten.