Mit welchem Standard kann die TOC-Bestimmung nach der Differenzmethode mit dem Küvettentest LCK380/LCK381 überprüft werden?

Dokument-ID

Dokument-ID TE10151

Version

Version 1.0

Status

Status Veröffentlicht

Veröffentlichungsdatum

Veröffentlichungsdatum 16.07.2018
Frage
Mit welchem Standard kann die TOC-Bestimmung nach der Differenzmethode mit dem Küvettentest LCK380/LCK381 überprüft werden?
Zusammenfassung
Ergebnissicherheit mit einem TOC-Standard
Antwort
Ansatzvorschrift TOC Standard -Differenzmethode

a) TOC-Stammlösung mit 1000 mg/L
2,125 g Kaliumhydrogenphthalat (Merck 60359) in 1L VE-Wasser lösen.
Das Kaliumhydrogenphthalat muß vor der Einwaage 2h bei 105°C getrocknet und anschließend trocken und luftdicht gelagert werden.
b) TIC-Stammlösung mit 1000 mg/L
4,410 g Natriumcarbonat (Merck 106392) und 3,5 g Natriumhydrogencarbonat (Merck S6014) in 1l VE Wasser lösen. Beide Substanzen müssen vor der Einwaage über Silicagel getrocknet und anschließend trocken und luftdicht gelagert werden.
Achtung!
Die TIC Lösungen reagieren alkalisch und adsorbieren CO2 aus der Umgebungsluft. Deshalb dürfen sie unter keinen Umständen offen stehen und müssen für jede Überprüfung neu angesetzt werden.
Die Haltbarkeit der TC Stammlösung beträgt max. 2 Wochen bei Kühlschranklagerung.

Standard LCK380 Beispiel:
In einen 100 ml Kolben werden 3 ml der TOC-Stammlösung und 1,5 ml der TIC-Stammlösung pipettiert und mit VE Wasser aufgefüllt.
Sollwerte:
TC: 45 mg/L
TIC: 15 mg/L
TOC: 30 mg/L

Standard LCK381 Beispiel:
In einen 100 ml Kolben werden 40 ml der TOC-Stammlösung und 15 ml der TIC-Stammlösung pipettiert und  mit VE Wasser aufgefüllt.
Sollwerte:
TC: 550 mg/L
TIC: 150 mg/L
TOC: 400 mg/L

Hat dir diese Antwort geholfen?

Wird gesendet...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Beim Senden ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie es erneut.