Wo finde ich Informationen zur Bestimmung von Zinn mit dem Test LCK359?

Dokument-ID

Dokument-ID TE10163

Version

Version 1.0

Status

Status Veröffentlicht

Veröffentlichungsdatum

Veröffentlichungsdatum 16.07.2018
Frage
Wo finde ich Informationen zur Bestimmung von Zinn mit dem Test LCK359?
Zusammenfassung
Informationen zur Zinn-Bestimmung mit dem Küvettentest LCK359.
Antwort
Messprinzip:
Zinn(II + IV)-Ionen bilden mit Pyridylfluoron (PYF) einen roten Farbkomplex.
Besonders beachten:
Unter dem Begriff des ”löslichen Zinns“ versteht man komplexgebundene oder ungelöste Zinnverbindungen (z. B. Zinn-NTA-Komplex), die im salzsauren Medium in Gegenwart eines Oxidationsmittels in die gelöste Form überführt werden können. Ebenfalls mit erfasst werden die gelösten Zinn(II + IV)-Ionen.
Anwendungsbereich:
Abwasser, Prozessanalytik
Messbereiche:
LCK359: 0,1-2 mg/l Sn
Plausibilitätsprüfung:
Grundsätzlich sollte jede Bestimmung über eine Verdünnung und/oder Aufstockung der Probe überprüft werden.
Notwendige Thermostate:
Hochtemperatur-Thermostat HT200S oder Thermostat LT200.
Benötigtes Zubehör:
Um den Zinn-Küvettentest auszuwerten, benötigen Sie ein HACH-Photometer, variable Pipetten 0,2-1,0 ml ( BBP078) und 1,0-5,0 ml ( BBP065), Pipettenspitze 0,2-1,0 ml ( BBP079) und 1,0-5,0 ml ( BBP068) und gegebenfalls Filter ( LCW904, LCW916)
Informationsmaterial:
Betriebsanalytik in der Metallindustrie
Probenspezifischer Blindwert

Hat dir diese Antwort geholfen?

Wird gesendet...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Beim Senden ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie es erneut.