Wo finde ich Informationen zur Bestimmung von anionischen Tensiden mit den Tests LCK332 und LCK432?

Dokument-ID

Dokument-ID TE10178

Version

Version 1.0

Status

Status Veröffentlicht

Veröffentlichungsdatum

Veröffentlichungsdatum 17.07.2018
Frage
Wo finde ich Informationen zur Bestimmung von anionischen Tensiden mit den Tests LCK332 und LCK432?
Zusammenfassung
Informationen zur Tensid-Bestimmung mit den Küvettentests LCK332 und LCK432.
Antwort
Messprinzip:
Anionische Tenside reagieren mit Methylenblau unter Bildung von Komplexen, die in Chloroform extrahiert und photometrisch ausgewertet werden.
Anwendungsbereich:
Orientierende Untersuchung von Oberflächenwasser, Abwasser, Prozessanalytik
Messbereiche:
LCK332: 0,05-2 mg/L Natriumdodecylbenzolsulfonat
LCK432: 0,1-4 mg/L  Natriumdodecylbenzolsulfonat
Hinweis:
Je nach Umgebungstemperatur und Zeitverlauf kann es zu leichten Trübungen in der Chloroformphase kommen. Diese Trübungen können durch kurzes Erwärmen der Küvette (zum Beispiel in der Hand) beseitigt werden.
Sollten sich im unteren Bereich der Küvette Schlieren oder kleine Wassertröpfchen gebildet haben, so kann man diese durch vorsichtiges Kippen und Schwenken der Küvette auf die Seite bei gleichzeitigem Drehen beseitigen.
Plausibilitätsprüfung:
Grundsätzlich sollte jede Bestimmung über eine Verdünnung und/oder Aufstockung der Probe überprüft werden.
Benötigtes Zubehör:
Um die Tensid-Küvettentests auszuwerten, benötigen Sie ein HACH-Photometer, variable Pipetten 0,2-1,0 ml ( BBP078) und 1,0-5,0 ml ( BBP065), Pipettenspitze 0,2-1,0 ml ( BBP079) und 1,0-5,0 ml ( BBP068) und gegebenfalls Filter ( LCW904, LCW916)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Wird gesendet...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Beim Senden ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie es erneut.