Wo finde ich Informationen zur Bestimmung von Laton (Gesamt Stickstoff) mit den Tests LCK138, LCK238 und LCK338?

Dokument-ID

Dokument-ID TE10273

Version

Version 1.0

Status

Status Veröffentlicht

Veröffentlichungsdatum

Veröffentlichungsdatum 09.08.2018
Frage
Wo finde ich Informationen zur Bestimmung von Laton (Gesamt Stickstoff) mit den Tests LCK138, LCK238 und LCK338?
Zusammenfassung
Informationen zur Laton (Gesamt Stickstoff) -Bestimmung mit den Küvettentests LCK138, LCK238 und LCK338.
Antwort
Messprinzip:
Anorganisch und organisch gebundener Stickstoff wird durch einen Aufschluss mit Peroxodisulfat zu Nitrat oxidiert. Die Nitrationen reagieren in schwefel und phosphorsaurer Lösung mit 2.6-Dimethylphenol zu einem Nitrophenol.
Anwendungsbereich:
Wasser und Abwasser
Messbereiche:
LCK138: 1 – 16 mg/L TNb
LCK238: 5 – 40 mg/L TNb
LCK338: 20 – 100 mg/L TNb
Ergebnissicherheit, Standardkontrolle:
LCA709 (für LCK138) Standardkonzentration 6 mg/L TNb, Vertrauensbereich +/- 0,9 mg/L TNb
LCA700 (für LCK238) Standardkonzentration 20 mg/L TNb, Vertrauensbereich +/- 2 mg/L TNb
LCA708  (für LCK338) Standardkonzentration 60 mg/L TNb, Vertrauensbereich +/- 6 mg/L TNb
Besonderheiten:
Natriumhydroxid Lösung A / Oxidationsmittel Tablette B:
Nach Hinzufügen von Reagenz A und B, müssen die Flaschen sofort wieder verschlossen werden.
Reaktionsgläser:
Es wird empfohlen, ein 20-mm-Reaktionsglas 7 Mal zu benutzen. Nach jedem Gebrauch mit Spülbürste und Leitungswasser gründlich reinigen. Anschließend mit stickstofffreiem destilliertem Wasser gut nachspülen und trocknen.
Trübung:
Vorhandene geringe Trübungen stören nicht.
Probenvorbereitung:
Verdünnungswasser, CSB-frei für Verdünnung bei Laton-Bestimmungen (Artikelnummer: 2641549)
Plausibilitätsprüfung:
Grundsätzlich sollte jede Bestimmung über eine Verdünnung und/oder Aufstockung der Probe überprüft werden. 
Notwendige Thermostate:
Hochtemperatur-Thermostat HT200S oder Thermostat LT200.
Benötigtes Zubehör:
Um die Laton (Gesamt Stickstoff) -Küvettentests auszuwerten, benötigen Sie ein HACH-Photometer, variable Pipetten 0,2-1,0 ml (BBP078) und 1,0-5,0 ml (BBP065), Pipettenspitzen 0,2-1,0 ml (BBP079) und 1,0-5,0 ml (BBP068) und gegebenfalls Filter (LCW904, LCW916)
Informationsmaterial:
Betriebsanalytik auf Kläranlagen
Probenspezifischer Blindwert
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Wird gesendet...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Beim Senden ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie es erneut.