Wo finde ich Informationen zur Bestimmung von Laton (Gesamt Stickstoff) mit den Tests LCK138, LCK238 und LCK338?

Dokument-ID

Dokument-ID TE10273

Veröffentlichungsdatum

Veröffentlichungsdatum 09.08.2018
Frage
Wo finde ich Informationen zur Bestimmung von Laton (Gesamt Stickstoff) mit den Tests LCK138, LCK238 und LCK338?
Zusammenfassung
Informationen zur Laton (Gesamt Stickstoff) -Bestimmung mit den Küvettentests LCK138, LCK238 und LCK338.
Antwort
Messprinzip:
Anorganisch und organisch gebundener Stickstoff wird durch einen Aufschluss mit Peroxodisulfat zu Nitrat oxidiert. Die Nitrationen reagieren in schwefel und phosphorsaurer Lösung mit 2.6-Dimethylphenol zu einem Nitrophenol.
Anwendungsbereich:
Wasser und Abwasser
Messbereiche:
LCK138: 1 – 16 mg/L TNb
LCK238: 5 – 40 mg/L TNb
LCK338: 20 – 100 mg/L TNb
Ergebnissicherheit, Standardkontrolle:
LCA709 (für LCK138) Standardkonzentration 6 mg/L TNb, Vertrauensbereich +/- 0,9 mg/L TNb
LCA700 (für LCK238) Standardkonzentration 20 mg/L TNb, Vertrauensbereich +/- 2 mg/L TNb
LCA708  (für LCK338) Standardkonzentration 60 mg/L TNb, Vertrauensbereich +/- 6 mg/L TNb
Besonderheiten:
Natriumhydroxid Lösung A / Oxidationsmittel Tablette B:
Nach Hinzufügen von Reagenz A und B, müssen die Flaschen sofort wieder verschlossen werden.
Reaktionsgläser:
Es wird empfohlen, ein 20-mm-Reaktionsglas 7 Mal zu benutzen. Nach jedem Gebrauch mit Spülbürste und Leitungswasser gründlich reinigen. Anschließend mit stickstofffreiem destilliertem Wasser gut nachspülen und trocknen.
Trübung:
Vorhandene geringe Trübungen stören nicht.
Probenvorbereitung:
Verdünnungswasser, CSB-frei für Verdünnung bei Laton-Bestimmungen (Artikelnummer: 2641549)
Plausibilitätsprüfung:
Grundsätzlich sollte jede Bestimmung über eine Verdünnung und/oder Aufstockung der Probe überprüft werden. 
Notwendige Thermostate:
Hochtemperatur-Thermostat HT200S oder Thermostat LT200.
Benötigtes Zubehör:
Um die Laton (Gesamt Stickstoff) -Küvettentests auszuwerten, benötigen Sie ein HACH-Photometer, variable Pipetten 0,2-1,0 ml (BBP078) und 1,0-5,0 ml (BBP065), Pipettenspitzen 0,2-1,0 ml (BBP079) und 1,0-5,0 ml (BBP068) und gegebenfalls Filter (LCW904, LCW916)
Informationsmaterial:
Betriebsanalytik auf Kläranlagen
Probenspezifischer Blindwert