Wo finde ich Informationen zur Bestimmung von Formaldehyd mit den Tests LCK325, LCS325, LCK425 und LCS425?

Dokument-ID

Dokument-ID TE10282

Version

Version 1.0

Status

Status Veröffentlicht

Veröffentlichungsdatum

Veröffentlichungsdatum 14.09.2018
Frage
Wo finde ich Informationen zur Bestimmung von Formaldehyd mit den Tests LCK325, LCS325, LCK425 und LCS425?
Zusammenfassung
Informationen zur Formaldehyd-Bestimmung mit den Küvettentests LCK325, LCS325, LCK425 und LCS425.
Antwort
Messprinzip:
Formaldehyd reagiert in wässriger Lösung mit Ammoniumionen und Acetylaceton zu einem gelben Farbstoff.
Anwendungsbereich:
Spanplatten nach vorheriger Perforation (DIN 120), Gewebe, Luft, kosmetische Präparate, Abwasser, Prozessanalytik
Messbereiche:
LCK325:    0,5-10 mg/L H2CO      ( Methode: 10 min erwärmen bei 40°C)
LCS325:    0,01-1 mg/L H2CO    -> LCK325 mit gesonderter Arbeitsvorschrift zur Spurenanalyse
LCK425:     0,5-10 mg/L H2CO     (Methode nach ISO 12460:  10 min erwärmen bei 60°C )
LCS425:     0,05-3 mg/L H2CO    -> LCK425 mit gesonderter Arbeitsvorschrift zur Spurenanalyse
Störungen:
Die hohe Selektivität des Verfahrens schließt Störungen durch andere Aldehyde praktisch völlig aus. Starke Oxidationsmittel stören.
Wenn die Probe gefärbt ist, muss der probenspezifische Blindwert berücksichtigt werden.
Plausibilitätsprüfung:
Grundsätzlich sollte jede Bestimmung über eine Verdünnung und/oder Aufstockung der Probe überprüft werden. 
Notwendige Thermostate:
Hochtemperatur-Thermostat HT200S oder Thermostat LT200.
Benötigtes Zubehör:
Um die Formaldehyd-Küvettentests auszuwerten, benötigen Sie ein HACH-Photometer, eine variable Pipette 1,0-5,0 ml (BBP065), Pipettenspitze 1,0-5,0 ml (BBP068), für die Spurenanalyse Kunststoff-Halbmikroküvetten (LZP341) und gegebenfalls Filter (LCW904, LCW916)
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Wird gesendet...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Beim Senden ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie es erneut.