Wo finde ich Informationen zum chemischen Sauerstoffbedarf (CSB)? Probenvorbereitung

Dokument-ID

Dokument-ID TE10442

Version

Version 3.0

Status

Status Veröffentlicht

Veröffentlichungsdatum

Veröffentlichungsdatum 29.08.2018
Frage
Wo finde ich Informationen zum chemischen Sauerstoffbedarf (CSB)? Probenvorbereitung
Zusammenfassung
Probenvorbereitung
 
Antwort
Die CSB Bestimmung ist eine Gesamtbestimmung. Auch ungelöste Stoffe in der Probe müssen miterfasst werden. Die Probe muss homogenisiert werden. Die Feststoffe müssen zunächst zerkleinert werden und dann durch Rühren in Schwebe gehalten werden. Sollten keine Feststoffanteile sichtbar sein kann mit Punkt 2 begonnen werden.

Proben mit grobem, sichtbaren Feststoffanteil (Fasern, große Flocken ...)
Einsatz des Aufschlaggerätes (z.B. Ultra Turrax). Die Probe wird in einer dem Volumen und dem Leistungsvermögen des Aufschlaggerät angepassten Zeit homogenisiert. Die Umdrehungszahl der gegenläufigen Messer die  die Grobstoffe zerkleinern sollte 20 000/min betragen. Gängige Geräte benötigen für 500 ml Probevolumen 60 Sekunden.
Danach sind die Grobstoffe zerkleinert und es wird wie unter Punkt2 beschrieben weiterverfahren.                          
                         
Proben mit feinen Partikeln, die sich rasch absetzen
Ausreichend großes Becherglas mit ca. 100 ml Probe auf einen Magnetrührer stellen.
Die Rührfrequenz ist so zu wählen, dass sich ein Trichter bildet, der etwa 10% der Flüssigkeitshöhe beträgt; das für den Test benötigte Analysevolumen wird unter Rühren abpipettiert.
Ausnahmen bei manchen Kläranlagenabläufen
Ist der Abwasserbehandlungsanlage ein Schönungsteich nachgeschaltet in dem sich eventuell Algen bilden und sollte der Ablauf Schönungsteich eine für Abwasserabgabe/Wasserrechtsbescheid relevante Probenahmestelle sein muss die Probe vor der CSB Bestimmung filtriert werden. Die im Schönungsteich befindlichen Algen würden den CSB Wert erhöhen.
Für die Filtration müssen dann spezielle Glasfaserfilter verwendet werden. ACHTUNG: Dies darf nur in vorheriger Absprache mit der zuständigen Wasserbehörde erfolgen.

 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Wird gesendet...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Beim Senden ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie es erneut.