Wann sollte die Einfüllöffnung einer nachfüllbaren Elektrode offen oder verschlossen sein?

Dokument-ID

Dokument-ID TE7241

Veröffentlichungsdatum

Veröffentlichungsdatum 20.05.2019
Frage
Wann sollte die Einfüllöffnung einer nachfüllbaren Elektrode offen oder verschlossen sein?
Zusammenfassung
Wann sollte die Einfüllöffnung einer nachfüllbaren Elektrode verschlossen werden und wann nicht?
Antwort
Wenn eine Sonde für die Messung oder Kalibrierung verwendet wird, fließt der Elektrolyt durch das Diaphragma in die Probe oder den Standard. Während der Messung oder Kalibrierung muss die Einfüllöffnung geöffnet sein. Bei geschlossener Öffnung wird ein Unterdruck in der Sonde aufgebaut, der den Fluss des Elektrolyten verhindert. (Vergleichbar damit, einen Strohhalm mit dem Finger zuzuhalten und ihn dann aus der Flüssigkeit zu ziehen. Die Flüssigkeit bleibt im Strohhalm, bis Sie den Finger anheben und damit den Druck im Strohhalm ausgleichen.)

Bei den meisten Sonden ist diese Füllöffnung beim Kauf mit einer Folie verschlossen. Diese Folie muss entfernt werden, damit die Sonden voll funktionsfähig sind.

Während der Lagerung der Elektrode muss die Einfüllöffnung verschlossen werden, um diesen Durchfluss zu begrenzen und ein Verdunsten des internen Elektrolyts zu verhindern.