Wie sollten pH- und Leitfähigkeitselektroden gereinigt werden?

Dokument-ID

Dokument-ID TE2707

Version

Version 1.0

Status

Status Veröffentlicht

Veröffentlichungsdatum

Veröffentlichungsdatum 21.05.2019
Frage
Wie sollten pH- und Leitfähigkeitselektroden gereinigt werden?
Zusammenfassung
Reinigung von pH- und Leitfähigkeitselektroden
 
Antwort
Die beste Reinigungslösung für eine Elektrode hängt von der Art der Verunreinigung ab.

Häufige Symptome einer Sonde, die gereinigt werden muss:
1. Langsames Ansprechen
2. Hohe Asymetriepotenziale; Steigung außerhalb des zulässigen Bereichs
3. Schlechte Empfindlichkeit, Drift, ungenaue Messwerte
 
Empfehlungen zur Reinigung von pH-Sonden
Kontaminierende Stoffe Verwendung Beschreibung Kommentare
Fette, Öle und Schmierstoffe Die häufigsten Kontaminanten bei Wasseraufbereitungsanwendungen (kommunale und industrielle Märkte) 1. Mindestens 2 Stunden oder über Nacht in Elektrodenreinigungslösung (Produktnr. 2965249) aufbewaren.
2. Ethanol, 95 % (Produktnr. 2378900)
1. Alle pH-Elektroden von Hach
2. Nur geeignet für Glas- und Epoxidharzkörper
 
Kalk-/Mineralablagerungen Für die Auflösung von Mineralablagerungen und Kalk
Höchstens 5 Minuten in Salzsäure, 0,1 N , (Produktnr. 1481253) stellen
Alle pH-Elektroden von Hach
Proteine Zur Regeneration von Elektroden, die normalerweise Proben mit hohem Proteingehalt messen, wie Milch, Käse, Fleisch, Blut oder Serum. 1. Elektroden-Reinigungslösung für proteinhaltige Proben, 500 mL (Produktnr. 2964349)
2. NaOH (2 %)
Alle pH-Elektroden von Hach
Sulfide (Silber-Fällung am Diaphragma)
 
Das Diaphragma weist schwarze Ablagerungen auf, wenn eine Elektrode mit einem Ag/AgCI-Referenzsystem in Proben verwendet wird, die Sulfide oder Reduktionsmittel enthalten. Die sich bildenden Silbersalze werden in einer Thioharnstofflösung aufgelöst. Bereiten Sie 1 M Thioharnstoff in 0,1 M HCl vor: Lösen Sie 76,12 g Thioharnstoff, > 99,0 % (Produktnr. 1123100) in 1 L Salzsäure-Standardlösung, 0,10 N, 1 L (Produktnr. 1481253). Zum Auflösen langsam umrühren. Nur geeignet für Glas- und Epoxidharzgehäuse; Vorbereitung erforderlich.
Allgemein
 
Lösung für die meisten Verunreinigungen 1. Salzsäure-Standardlösung, 0,10 N, 1 L (Produktnr. 1481253)
2. Verdünnte Bleichlösung: 1 Teil Natriumhypochlorit, > 10 % AR (Produktnr. 2602100) auf 10 Teile deionisiertes Wasser.
1. Alle pH-Elektroden von Hach
2. Nur geeignet für Glas- und Epoxidharzgehäuse; Verdünnung erforderlich.
Empfehlungen zur Reinigung von Leitfähigkeitssensoren
Fette, Öle und Schmierstoffe Die häufigsten Kontaminanten bei Wasseraufbereitungsanwendungen (kommunale und industrielle Märkte) 1. Mindestens 2 Stunden oder über Nacht in Elektrodenreinigungslösung (Produktnr. 2965249) stellen.
2. Ethanol, 95 % (Produktnr. 2378900)
Geeignet für alle Hach Leitfähigkeitssonden
Kalkablagerungen/Mineralienbildung Zur Auflösung von Mineralablagerungen und Kalk Höchstens 5 Minuten in Salzsäure, 0,1 N (Produktnr. 1481253) stellen Geeignet für alle Hach Leitfähigkeitssonden
 


Weitere Empfehlungen zur Reinigung von pH-Elektroden finden Sie in der Anleitung zur Reinigung und Wartung von pH-Elektroden.( pH Electrode Cleaning and Maintenance Guide)

Cette réponse a-t-elle été utile?

Wird gesendet...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Beim Senden ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie es erneut.