Warum ist es so wichtig, dass insbesondere die Intellical PHC101 ordnungsgemäß aufbewahrt wird?

Dokument-ID

Dokument-ID TE8042

Version

Version 1.0

Status

Status Veröffentlicht

Veröffentlichungsdatum

Veröffentlichungsdatum 29.05.2019
Frage
Warum ist es so wichtig, dass insbesondere die Intellical PHC101 ordnungsgemäß aufbewahrt wird?
Zusammenfassung
Bedeutung der ordnungsgemäßen Aufbewahrung von PHC101-Sonden
Antwort
Diese Sonde verfügt über ein offenes Diaphragma, was ein wichtiges Merkmal ist, das sie sowohl zur besten Option für Abwasseranwendungen, aber auch extrem anfällig für Probleme bei der Aufbewahrung macht. Bei den offenen Diaphragmen handelt es sich um die beiden kleinen Stiftlöcher an den Seiten der Sonde. Sie eignet sich am besten für Abwasseranwendungen, da die Feststoffe in dieser Probenmatrix die Poren anderer Diaphragmenarten verstopfen. Sonden mit offenen Diaphragmen können nicht nachgefüllt werden, da die Füllungslösung durch die Löcher wieder austreten würde. Nachfüllbare Sonden müssten über ein poröses Diaphragma verfügen, um den Fluss der Elektrolytlösung zu regulieren und zu begrenzen. Deshalb verfügt diese Sonde über einen nicht austauschbaren Gel-Elektrolyten.
  
Aufgrund dieses offenen Anschlusses eignet sich die Sonde am besten für verschmutztere Probentypen, macht sie jedoch auch sehr anfällig für Aufbewahrungsprobleme. Dies liegt daran, dass zwischen dem internen Elektrolyt und der Lösung, in die die Sonde eingetaucht ist, keine Barriere vorhanden ist.

Wenn die Sonde länger als für die Messung erforderlich ist (z.B. zwischen den Messungen oder über Nacht) in eine Probe eingetaucht wird, treten zwei Probleme auf.  Erstens verliert die Sonde mit ihrem offenen Anschluss weiterhin Elektrolyt, wenn sie in eine andere als die Aufbewahrungslösung eingetaucht wird. Im Grunde wird die Sonde ständig verwendet, auch wenn keine Messungen durchgeführt werden. Zweitens führt das Eintauchen der Sonde für einen längeren Zeitraum als nötig in einer Probe häufig zu einer bakteriellen Kontamination des Elektrolyts in der Sonde. Die meisten Bakterien produzieren Säuren als Nebenprodukte ihrer Verdauung, und der Anstieg der Säure im Elektrolyt führt zu Verschiebungen.
  
Wenn die Sonde zwischen den Messungen oder über Nacht in entionisiertem Wasser aufbewahrt wird, führt dies ebenfalls zu Problemen. Wie zuvor beschrieben führt auch dies zu einem kontinuierlichen Verlust des Elektrolyts. Zudem tritt ein weiteres Problem auf. Wenn die Sonde in entionisiertes Wasser getaucht wird, werden zusätzliche Ionen durch Diffusion aus dem Elektrolytgel entfernt. Dadurch sinkt die Elektrolytkonzentration im Gel. Dieser Konzentrationsunterschied zwischen dem Gel-Elektrolyt und der internen Referenzlösung führt ebenfalls zu einer Verschiebung.

Wenn die Sonde zwischen den Probennahmen oder über Nacht in pH-Puffer eingetaucht wird, führt dies ebenfalls zu Problemen. Auch hier ist ein kontinuierlicher Verlust des Elektrolyten zu beobachten. Gleichzeitig kann sich der pH-Wert des Elektrolytgels ändern, was wiederum zu Verschiebungen führt.

Wird die Sonde in eine andere Aufbewahrungslösung als die Hach Aufbewahrungslösung für pH-Elektroden (Produktnr. 2756549) eingetaucht, kann dies ebenfalls zu Problemen führen. Dies ist nicht unbedingt bei allen anderen Aufbewahrungslösungen der Fall, aber wenn die Aufbewahrungslösung eine andere KCI-Konzentration aufweist, andere Ionen oder Stabilisatoren enthält, können diese auch das interne Gel-Elektrolyt verändern und Verschiebungen verursachen. Die USA BlueBook Aufbewahrungslösung enthält beispielsweise KHP als Stabilisator, der die pH-Elektroden von Hach dauerhaft schädigt.

Wenn eine Sonde aus irgendeinem Grund eine Verschiebung aufweist und über einen nicht austauschbaren Elektrolyten verfügt, kann die Sonde nur noch ausgetauscht werden.

Aus diesen Gründen ist es bei dieser Sonde wichtiger als bei jeder anderen, dass sie bei Nichtgebrauch in der richtigen Aufbewahrungslösung aufbewahrt wird. Dies gilt nicht nur über Nacht, sondern auch zwischen den Messungen. Wenn es zu aufwändig ist, die Aufbewahrungsflasche zwischen den Messungen aufzusetzen und zu entfernen, empfiehlt es sich, die Sonde zwischen den Messungen in einem Becher mit der Lagerlösung aufzubewahren.
  
Wenn bei der Fehlersuche festgestellt wird, dass die Sonde aufgrund einer unsachgemäßen Aufbewahrung unbrauchbar geworden ist, wird ein Garantieaustausch abgelehnt, da es sich nicht um einen Herstellungsfehler handelt. In diesem Fall wird empfohlen, die Sonde auszutauschen. Alternativ könnte die Sonde durch eine nachfüllbare Option ersetzt werden, z.B. die Intellical PHC735 nachfüllbare Red Rod pH-Glaselektrode für das Labor, verschmutzte Medien (Katalognr./Bestellnr. PHC73501). Diese Sonde ist nachfüllbar und eignet sich für verschmutzte Proben, da sie über ein Diaphragma in Form eines kreisrunden Rings verfügt, das einen hohen Durchfluss ermöglicht. Dieses Diaphragma hat eine größere Oberfläche und größere Poren als ein standardmäßiges poröses Stift-Diaphragma.
 
Anhänge

Hat dir diese Antwort geholfen?

Wird gesendet...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Beim Senden ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie es erneut.