Wie funktioniert der Gesamthärte Teststreifen 0-425 mg/L (2793844)?

Dokument-ID

Dokument-ID TE6619

Veröffentlichungsdatum

Veröffentlichungsdatum 26.11.2019
Frage
Wie funktioniert der Gesamthärte Teststreifen 0-425 mg/L (2793844)?
Zusammenfassung
Reaktionsmechanismus Gesamthärte Teststreifen
Antwort
Die Gesamthärte Teststreifen (2793844) bestehen aus einer dünnen, chemisch imprägnierten Papiermatrix, die an einen Polystyrol-Griff geklebt ist, um die Handhabung beim Tauchen zu erleichtern. Die Teststreifen sind mit Chemikalien imprägniert, die mit der Wasserprobe reagieren, um dann den Härtegrad anzuzeigen. Die Hauptchemikalien in dieser Reaktion sind Calmagite und EDTA. Darüber hinaus werden Chemikalien zugesetzt, um die erforderliche Reaktionszeit zu minimieren, die Langzeitstabilität zu gewährleisten und die Farbunterscheidung zwischen den Stufen zu maximieren. Wenn der Teststreifen vollständig gesättigt ist, tritt eine Verdrängungsreaktion auf, die den Gehalt an Kalzium und Magnesium sowie anderen Spurenhärtekomponenten anzeigt.

 Jedes Anion (z.B. Magnesium, Eisen, Kupfer), welches ebenfalls das EDTA bindet, kann den AquaCheck-Test stören. Auch sehr starke Säuren und Basen können stören. 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Wird gesendet...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Beim Senden ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie es erneut.