Welche Möglichkeiten gibt es, die Wasserhärte zu messen?

Dokument-ID

Dokument-ID TE281

Veröffentlichungsdatum

Veröffentlichungsdatum 11.02.2020
Frage
Welche Möglichkeiten gibt es, die Wasserhärte zu messen?
Antwort
Die Härte wird am häufigsten durch Titration mit einer EDTA-Lösung gemessen. Bei einer Titration werden definierte Mengen einer EDTA-Lösung einer Wasserprobe hinzugefügt, bis sich die Farbe der Probe (entsprechend dem zugefügten Indikator) ändert. Sie können eine Probe mit einer Bürette oder einem Test-Kit für die Gesamthärte titrieren. Sie können die Calciumhärte auch getrennt von der Magnesiumhärte messen, indem Sie den pH-Wert anpassen und verschiedene Indikatoren verwenden. Hach Test-Kits zur Ermittlung der Gesamthärte verwenden eine Tropfflasche, um die EDTA-Lösung der Probe hinzuzufügen.

Das Test-Kit für Gesamthärte, Modell HA-71A (Artikelnr. 145201) verwendet einen ManVer-Indikator und eignet sich am besten für natürliche Wasserproben, insbesondere bei hoher Alkalität oder wenn Eisen oder Mangan vorhanden ist.
Test-Kit für Gesamthärte, Modell 5-B (Artikelnr. 145300), Test-Kit für Gesamthärte, Modell 5-EP (Artikelnr. 145400) und Test-Kit (Gesamt)Härte, Modell 5-EP MG-L (Artikelnr. 145401), das ein UniVer-Indikator verwendet, eignen sich am besten für industrielle Proben, die hohe Konzentrationen von Metallen wie z.B. Kupfer aufweisen können.

Für die Messung der Calcium- und Magnesiumhärte sind weitere Kits separat erhältlich.

Kits mit Digitaltitrator können Härtekonzentrationen genauer messen als Titrations-Kits mit Tropfenzähler, da der Digitaltitrator die EDTA-Lösung wesentlich präziser dosieren kann. Kits mit Digitaltitrator verwenden einen ManVer-Indikator.

Zur Härtemessung sind auch Teststreifen erhältlich. Sie verfärben sich nach der Messung und werden mit einem Diagramm abgeglichen. Das Diagramm zeigt Farben für Konzentrationen von 0, 25, 50, 120, 250 und 425 ppm CaCO3 oder 1, 1,5, 3,7, 15 und 25 gr/gal [grains per gallon]. Verwenden Sie Teststreifen, die Wasserhärte nur ungefähr ermittelt werden soll. Teststreifen dürfen nicht verwendet werden, wenn eine genaue Härtekonzentration erforderlich ist.

Wenn die Härte in extrem weichem Wasser gemessen werden muss, bei dem die Konzentration voraussichtlich unter 4 mg/L als CaCO3 liegt, verwenden Sie ein Colorimeter wie das DR900 oder ein Spektralphotometer wie das DR3900, DR1900 oder DR6000. Calcium kann auch mit einer ionenselektiven Elektrode gemessen werden, z.B. mit der Calciumelektrode ISE25Ca von Radiometer Analytical. Der Einsatz einer Elektrode ist optimal, wenn Farbe oder Trübung in der Probe die Titration oder photometrische Methoden stören.

Hach bietet auch mehrere Online-Härteanalysatoren für die kontinuierliche Härteüberwachung wie die Härteanalysatoren SP510 und APA6000 an. Diese Geräte können Alarme auslösen oder Pumpen aktivieren, wenn die Härtekonzentration entsprechende Sollwerte über- oder unterschreitet.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Wird gesendet...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Beim Senden ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie es erneut.