Wie wirken sich Sulfide auf die Lebensdauer einer pHD pH Elektrode aus?

Dokument-ID

Dokument-ID TE2144

Veröffentlichungsdatum

Veröffentlichungsdatum 11.05.2020
Frage
Wie wirken sich Sulfide auf die Lebensdauer einer pHD pH Elektrode aus?
Zusammenfassung
pHD pH-Sensoren und Sulfide in der Probe
Antwort
Die pHD pH-Differenzelektrode ist ideal für sulfidhaltige Proben. Die obere Grenze für Sulfid in der Probe liegt bei diesen Sonden bei etwa 1 Mol. Das Problem ist nicht das Sulfid selbst, sondern der hohe pH-Wert in Verbindung mit konzentriertem Sulfid. Der Grund, warum die pHD-Differenzelektrode für sulfidhaltige Proben gut geeignet sein kann, ist der in einer Glaselektrode eingeschlossene Silberchloriddraht im Inneren der Sonde. Das Glas schützt das Silber vor dem Sulfid. Herkömmliche Referenzelektroden haben diesen Glasschutz nicht um den Silberchloriddraht herum, so dass sich der interne Silberchloriddraht in Silbersulfid umwandelt, was zu schlechten  Ergebnissen und großen Fehlern bei der pH-Messung führt. Wenn die Elektrode dieser Sonden einmal mit Sulfid verunreinigt ist, gibt es keine Möglichkeit, diese zu reparieren.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Wird gesendet...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Beim Senden ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie es erneut.